100 km Laufband Weltrekordversuch

Ein lang gehegter Wunsch geht in Erfüllung

Es war schwierig einer Athletin, wie Anne Stephan, über Jahre hinweg ihr Vorhaben auszureden. Doch als wir unsere Zusammenarbeit aufnahmen im Jahr 2016, hatte Anni mir ziemlich schnell aufgezeigt wo sie hin will. Ihre Ideen waren damals noch ganz weit weg, von dem was ihr Körper zu dieser Zeit zu leisten vermochte, aber der Wille war nicht zu bändigen.

Über die Jahre haben wir diese Lücke schließen können, auch wenn es starke Rückschläge gab, wie eine Immunschwäche, Verletzungen durch unkoordiniertes Krafttraining mit einem Beckenbruch. Doch der Weg zurück stand nie zur Disposition und dabei immer verbunden mit dem Wunsch, einmal den 1'00km Weltrekord auf dem Laufband' sich zu erarbeiten.

Eigentlich eine verrückte Idee und bei einem vollen Wettkampfkalender nicht realisierbar. So wurde sie 2018 über 6 Std. ‘Deutsche Vize-Meisterin‘ und am Jahresende 3. der Weltbestenliste mit 76.591m über diese Strecke bzw. Zeitdauer.

Ein Versuch in dem Jahr auf dem Laufband war unpassend, 2019 dann einer der Rückschläge und 2020 der Neuaufbau. Zunehmend wurde durch Florian Neuschwander das Laufband Training populärer und seine beiden Weltrekorde über 50 und 100km haben keine Argumente mehr gelten lassen, dies nun nicht auch zu versuchen, zumal echte Wettkämpfe über die 100km Strecke im Frühjahr nicht vorhanden sind.

Die Trainingsgestaltung gelang gut über selbst organisierten Halb- und Marathon-Läufe sowie einem 6 Std.-Lauf der International Association of Ultrarunning (IAU), wo die Durchgangsgeschwindigkeit mit 74,390m überprüft wurde. Sodass wir am kommenden Samstag, dem 8. Mai, ab 9.00 Uhr den Versuch unternehmen können den 100 km Laufband Weltrekord anzugreifen. Dieser steht seit dem 23. Januar 2021, bei 8:21:22 Std. und wird gehalten von der Belgierin Adinda Vetsuypens.

Wir werden im Zentrum für Sportmedizin, im Olympiapark den Weltrekord angreifen, unter der Leitung von Dr. Robert Margerie und zwei Kampfrichtern vom Berliner Leichtathletik-Verband (BLV). Der Lauf wird als Live-Stream auf dem YouTube-Kanal Die Laufpartner zu sehen sein, bildlich dargestellt durch handundfussfilm, wo Julian Krishan die Moderation übernimmt.

Wir freuen uns über viele Online-Besucher und wer will, kann hinterher im Olympiapark, am Turnhaus in der Hanns-Braun-Straße 1, in 14053 Berlin-Charlottenburg uns ab 18.00 Uhr abfangen, denn dort können wir auf Distanz und im weitläufigen Areal des Berliner Olympiastadion feiern, egal wie der Lauf ausgeht.

 

Zurück